Sonnenschutztechnik

Bundesberufsschule für Sonnenschutztechnik

Werden in der Schule Dias oder ein Video betrachtet, müssen für ein gutes Bild die Jalousieläden oder Storen heruntergelassen werden.

SonnenschutztechnikerInnen befassen sich tagtäglich mit solchen Einrichtungen. Sie bauen, montieren, warten und reparieren Sonnen- und Wetterschutz-Systeme unterschiedlichster Art.

Anhand von Werkzeichnungen und Werkplänen fertigen sie die Teile des Schutzsystems. Sie verarbeiten verschiedene Materialien. Allein oder im Team mit einem Berufskollegen organisieren sie ihre Arbeit auf dem Bauplatz.

Sie sind verantwortlich für den korrekten Transport und die Lagerung des Materials. Gemäß den Montageplänen montieren sie die Anlagen und nehmen sie in Betrieb. Das Beraten der Kundschaft zählt zu ihren Aufgaben. 

Im Lauf der Schulzeit werden folgende Wissensgebiete vermittelt:

  • Bauphysik, Architektur, Klima-, Licht- und Regelungstechnik
  • Elektronik und Elektrotechnik, Werkzeuglehre, Materialkunde
  • Oberflächenveredelung, Farbenlehre, Farbpsychologie und Farbordnungssysteme
  • Mode und Design
  • Werkzeichnungen und computerunterstützte Planung, Montage und Wartung

Lehrzeit in Jahren: ab dem Schuljahr 2017/18 wurde die Lehrzeit auf 3,5 Jahre erweitert, dies wirkt sich jedoch erst für die Schüler, die heuer im 1. Lehrjahr sind, im Schuljahr 2020/21 aus.


Informationen über Ausbildungsvorschriften und Prüfungsordnungen finden Sie unter:

https://bildung.bmbwf.gv.at/schulen/bw/bbs/berufsschulen.html#heading_Lehrberufe

Quereinsteiger

 

Berufsprofil:

 

  1. Einrichten des Arbeitsplatzes,
  2. Lesen und Anwenden von technischen Unterlagen,
  3. Festlegen der Arbeitsschritte, Arbeitsmittel und Arbeitsmethoden,
  4. Fachgerechtes Auswählen, Beschaffen und Überprüfen der erforderlichen Materialien,
  5. Projektieren, Planen und Kalkulieren von Sonnenschutzanlagen,
  6. Herstellen und Zusammenbauen von Sonnenschutzanlagen,
  7. Montieren, Inbetriebnehmen und Warten von mechanischen und elektrisch betriebenen Sonnen-schutzanlagen,
  8. Anschließen, Inbetriebnehmen und Prüfen von sonnenschutztechnischen Steuerungs-einrichtungen,
  9. Beurteilen, Einschätzen und Messen elektrischer und berufstypischer nichtelektrischer Größen,
  10. Kundenorientiertes Verhalten und Kundenberatung,
  11. Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen und Umweltstandards,
  12. Erfassen von technischen Daten über den Arbeitsablauf und die Arbeitsergebnisse.
Seite durchsuchen
Google Suche
Wikipedia Suche