Besuch der LFS Stiegerhof

Zum Thema „Beruf - Arbeit - Technik“ besuchten die Schüler/Innen der Klassen 3ab und 3b der LFS Stiegerhof die Fachberufsschule Villach 2. Der Besuch erstreckte sich auf die Berufsgruppen der Vulkaniseure und der Kraftfahrzeugtechniker.

 

Weiterlesen...

Mit Feuer und Hammer den Sieg nach Kärnten geholt

Einen Schwan aus Metall fertigte Michael Köfler beim Bundeswettbewerb der Metalltechniker in Vorarlberg - und holte damit den Sieg in unser Bundesland.

 

Weiterlesen...

Proportionalventil für Industriehydraulik

Im November 2013 besuchte die Fachklasse der Baumaschinentechniker mit dem Klassenlehrer und dem Direktor der Fachberufsschule Villach2  die Fa. Konrad Forsttechnik GmbH in Preitenegg.
Wir wurden vom Firmenchef, Herrn Konrad  persönlich,  herzlichst begrüßt, Werksleiter Herr Bojer nahm sich anschließend ausführlich Zeit, uns einen eindrucksvollen Einblick in die Firma Konrad Forsttechnik GmbH zu gewähren.

 

Weiterlesen...

Nutzfahrzeuggetriebe für den Fachunterricht

Am 11. November 2013 wurde von den Klassen K2c (Nutzfahrzeugtechnik) und BM2 (Baumaschinentechnik) der Fachberufsschule Villach2 eine Exkursion nach Steyr in Oberösterreich in die ZF Getriebefertigung und in das MAN Werk unternommen.

 

 

 

Weiterlesen...

Exkursion der K4c zur Firma DAF Eindhoven

Anlässlich der Übergabe eines lauffähigen DAF-LKW-Motors an die Fachberufsschule Villach (siehe Bericht auf der Schul-Homepage) und den Aufbau dieses Motors zur schulischen Nutzung durch die damalige Kfz-Klasse K3c, wurde diese Klasse von der Fa. DAF nach Eindhoven zu einer Werksbesichtigung eingeladen.

Hier nun die Erlebnisse der Klasse K4c:

 

 

 

 

Weiterlesen...

Lehrling der Fachberufsschule Villach 2 vertritt Österreich bei der Berufsweltmeisterschaft

Hannes Rindlisbacher (19) aus Spittal ist Mechatroniker und Staatsmeister. Er vertritt Österreich bei der Berufsweltmeisterschaft in Leipzig.

Die Kleine Zeitung berichtet:

"Natürlich bin ich stolz dabei sein zu dürfen. Das kann ja nicht jeder machen", strahlt Hannes Rindlisbacher aus Spittal. Der 19-Jährige hat sich als Staatsmeister für die Berufsweltmeisterschaft "World Skills" in Leipzig qualifiziert und möchte dort eine Medaille gewinnen.
Anfang Juli geht es für den jungen Mechatroniker - in diesem Beruf geht es um das Zusammenwirken von informationstechnischen, elektronischen und mechanischen Elementen - nach Deutschland. "Dort trete ich gemeinsam mit meinem Kollegen Stefan Svetina aus Klagenfurt im Team gegen Lehrlinge und Jungfacharbeiter aus 35 Ländern an", sagt Rindlisbacher, der bei Infineon Technologies Austria beschäftigt ist.

>> Vollständiger Artikel in der Kleinen Zeitung >>

 

Seite durchsuchen
Google Suche
Wikipedia Suche