Karosseriebautechnik

Landesbreufsschule für Karosseriebautechnik

In diesem Beruf sind der ehemalige Karosseur
und der Fahrzeuglackierer vereint.

Die Hauptaufgabe  eines Karosseriebautechnikers ist die Reparatur von unfallbeschädigten Fahrzeugen sowie das Anfertigen verschiedener Aufbauten und Verkleidungen für Spezialfahrzeuge ( z.B. Lastkraft- wagen, Kühlwagen, Feuerwehrwagen, usw.....).

Der Karosseriebautechniker verarbeitet dabei unterschiedliche Werkstoffe wie Aluminium, Stahl, Holz, Kunststoffe und Lacke. 

Die Anforderungen an die Lehrlinge: 

  • Sie sollen mit der Handhabung und Instandhaltung der berufsspezifischen Werkzeuge, Maschinen und Werkstätteneinrichtungen vertraut sein sowie die für diesen Beruf notwendigen Arbeitsverfahren und Arbeitstechniken, wie Schweißen, div. Richt- und Blechbearbeitungstechniken erlernen können.
  • Sie sollen Kenntnisse in der Farbenlehre und für diesen Beruf notwendigen Grundlagen und verschiedene Lackiertechniken kennen.  
  • Sie sollen elektrische, elektronische und pneumatische Vorgänge verstehen und deren Fehlerquellen beheben können. 
  • Sie sollen verschiedene Messarbeiten an der Fahrzugkarosserie und Lenkgeometrie durchführen können. 

Die Lehrzeit des Lehrberufes Karosseriebautechniker dauert 3,5 Jahre. 

In Kärnten werden die KBT an der LBS in Villach lehrgangsmäßig beschult.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Lehrlinge während der Schulzeit in einem modernen Lehrlingsheim untergebracht werden können.


Informationen über Ausbildungsvorschriften und Prüfungsordnungen finden Sie unter:

http://www.bmwfw.gv.at/Berufsausbildung/LehrberufeInOesterreich/ListeDerLehrberufe/Seiten/liste.aspx

Berufsprofil:

  1. Technische Unterlagen und Werkzeichnungen lesen und anwenden,
  2. Arbeitsschritte, Arbeitsmittel und Arbeitsmethoden festlegen,
  3. Arbeitsabläufe planen und steuern, Arbeitsergebnisse beurteilen, Qualitätskontrollen durchführen,
  4. Erforderliche und geeignete Werkstoffe und Hilfsstoffe fachgerecht auswählen, beschaffen und überprüfen,
  5. Werkstoffe (Metall, Kunststoff, Holz und Glas) unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen und Sicherheits- und
    Umweltstandards bearbeiten,
  6. Aufbauten und Anhänger für Kraftfahrzeuge anfertigen und umbauen,
  7. Karosserien und Fahrgestelle warten, reparieren und instandsetzen,
  8. Fahrzeugteile, Ausrüstung und Zubehör montieren und demontieren,
  9. Funktionsprüfung und Qualitätskontrolle fachgerecht durchführen,
  10. Grundmaterial und Lackmaterial zur Konservierung und zur Verschönerung der Oberflächen aufbringen,
  11. Technische Daten über den Arbeitsablauf und die Arbeitsergebnisse erfassen und dokumentieren,
  12. Kundenorientiertes Verhalten und Kundenberatung.
Seite durchsuchen
Google Suche
Wikipedia Suche